EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Schenke Zukunft: Ein Heim für Kinder inhaftierter Mütter

Didacienne wird bald vier Jahre alt und lebt im Kinderheim der Fondation Stamm in Bujumbura, der Hauptstadt Burundis, das seit Anfang 2018 von Malteser International unterstützt wird. Das kleine Mädchen hat schon viel erlebt. Wenn man sie genauer betrachtet, merkt man, dass mit ihren Augen etwas nicht stimmt. Jeanne, eine Betreuerin aus dem Kinderheim der Fondation Stamm, erzählt: „Nach Didaciennes Geburt warf ihre Mutter sie in die Toilettenschüssel. Ihre Nachbarn haben sie gerettet, sonst wäre sie gestorben. Deshalb sind ihre Augen so.“

Didacienne wird bald vier Jahre alt und lebt im Kinderheim der Fondation Stamm in Bujumbura. Foto: © Nyokabi Kahura/Malteser International

Außer ihrer Mutter, einer Waise, hat das Mädchen keine Familie. Didacienne wurde aus einer Beziehung zwischen ihrer Mutter, die noch zur Schule ging, und deren damaligen Lehrer geboren. Wird in Burundi eine Schülerin schwanger, so ist es ihr gesetzlich nicht mehr erlaubt, die Ausbildung fortzusetzen. Didaciennes Mutter wollte weiter zur Schule gehen und fühlte sich noch nicht bereit dafür ein Kind großzuziehen. Der Lehrer leugnet die Vaterschaft, da nach burundischem Recht eine Beziehung mit einer Schülerin als Vergewaltigung gilt. 

Burundi: Kinder bleiben bei der Mutter, bis sie drei Jahre alt sind

Mit drei Jahren werden die Kinder von inhaftierten Müttern von der Fondation Stamm betreut. Foto: © Nyokabi Kahura/Malteser International

Obwohl sie bei ihrer Mutter aufgewachsen ist, hat Didacienne nicht in der liebevollen Umgebung gelebt, die jedes Kind braucht. Ihre Mutter wurde wegen versuchten Mordes an ihrer Tochter inhaftiert. Dreieinhalb Jahre später wartet sie noch immer darauf, dass ihr Fall vor Gericht verhandelt wird. Das burundische Gefängnissystem ermöglicht es Kindern, bis zum Alter von drei Jahren bei ihren Müttern im Gefängnis zu bleiben. Anschließend werden die Kinder der Fondation Stamm anvertraut. Dort werden sie betreut, bis sie wieder in ihre Familien integriert werden können.

Didacienne nimmt mit Begeisterung an allen Spielen teil, ihr Lächeln ist ansteckend. Foto: © Nyokabi Kahura/Malteser International

Derzeit leben sechs Kinder, deren Mütter inhaftiert sind, in dem Heim. Hier können sich die Kinder in einer liebevollen Umgebung sicher fühlen. Didacienne ist sehr aktiv. Das kleine Mädchen nimmt an allen Spielen teil, ihr Lächeln ist ansteckend und sie strahlt über das ganze Gesicht.

In dem Kinderheim der Fondation Stamm im Stadtteil Kanyosha in Bujumbura leben rund 40 Kinder im Alter von drei bis 16 Jahren. Sie erhalten hier nicht nur Essen und ein Dach über dem Kopf, sondern auch eine kostenlose Schulbildung und Schulmaterial, psychologische und juristische Betreuung, wenn beispielsweise Geburtszertifikate fehlen.

Didacienne hat dank der Fondation Stamm endlich einen Platz im Leben gefunden und schaut glücklich nach vorne.

Helfen Sie mit, auch anderen Kindern die Chance auf eine bessere Zukunft zu ermöglichen!

Mit 50 € im Monat ermöglichen Sie sechs Kindern den Schulbesuch.
Jetzt Spenden
+++ Weihnachten 2018: Schenke Straßenkindern eine Zukunft +++
Jetzt Spenden