EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Köln: Medizinisches Nothilfeteam von Malteser International von WHO zertifiziert

Die Mitarbeiter der Weltgesundheitsorganisation prüften unter anderem die Zeltklinik von Malteser International, in der im Falle einer Katastrophe 100 Patienten am Tag behandelt werden können. Foto: Malteser International

Am 22. November erhielt Malteser International das Zertifikat der Weltgesundheitsorganisation als "Emergency Medical Team" (EMT). Foto: Malteser International

Köln. Am Donnerstag (22.11.2018) hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das medizinische Nothilfeteam von Malteser International zertifiziert. Damit wird die Hilfsorganisation in den internationalen Pool für sogenannte „Emergency Medical Teams“ der WHO aufgenommen und kann im Falle einer Katastrophe direkt von der Weltgesundheitsorganisation für einen medizinischen Nothilfeeinsatz angefragt werden.

Oliver Hochedez, Leiter der Nothilfeabteilung von Malteser International, sagt: „Wir haben vor zweieinhalb Jahren mit dem Zertifizierungsprozess begonnen. Heute sind wir in der Lage, innerhalb von 72 Stunden ein medizinisches Team in ein Katastrophengebiet zu entsenden. Zusätzlich haben wir eine Zeltklinik angeschafft, die wir in wenigen Stunden auf- und abbauen und in der rund 100 Patienten täglich behandelt werden können. Es war ein langer Prozess, bei dem die Mitarbeiter der Weltgesundheitsorganisation uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden und uns großartig unterstützt haben. Mit unserem nun aufgebauten medizinischen Nothilfeteam können wir im Falle einer Katastrophe die Menschen noch besser medizinisch versorgen.“

Das Team besteht aus Ärzten, Pflegern, Hebammen, Logistikern und Experten für Wasser und Hygiene und kann bis zu sechs Wochen im Einsatz sein. Die Helfer versorgen sich im Katastrophenfall autark, um die lokalen Strukturen nicht zusätzlich zu belasten.

„Durch die Zertifizierung unserer medizinischen Nothilfeeinheit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Nothilfesystems der Vereinten Nationen“, sagt Sid Peruvemba, stellvertretender Generalsekretär von Malteser International.

2016 hat die WHO damit begonnen, medizinische Teams internationaler Organisationen zu zertifizieren, um die weltweite medizinische Hilfe vor allem während Katastropheneinsätzen besser koordinieren zu können. Gleichzeitig wurden Standards festgelegt, die die Teams bei ihren Einsätzen einhalten müssen.  
 
Achtung Redaktionen:
Oliver Hochedez, Leiter der Nothilfeabteilung von Malteser International, steht für Interviews und O-Töne zur Verfügung.

Vermittlung: +49 (0)221 96441 181, katharina.kiecol(at)malteser-international.org

JETZT SPENDEN

Stichwort: "Nothilfe"
Kontodaten der Malteser Spendenkonten in Deutschland, Österreich und der Schweiz finden Sie hier.
Für Deutschland:
Malteser Hilfsdienst e.V.
Pax Bank
IBAN/BIC:
DE10370601201201200012
S.W.I.F.T.:
GENODED1PA7

 

Ihr Kontakt

Katharina Kiecol
+49-(0)221-96441-181
Email: katharina.kiecol(at)malteser-international.org

Bildrechte

Alle hier zur Verfügung gestellten und nicht explizit mit dem Namen eines Fotografen gekennzeichneten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "Malteser International" für die Berichterstattung über Malteser International verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen bei Malteser International.

Anders verhält es sich bei allen explizit mit dem Namen des Fotografen gekennzeichneten Fotos. Hier liegt das Urheberrecht beim Fotografen. Die Nutzung dieser Fotos durch Dritte ist daher nicht kostenfrei und nur nach Rücksprache mit Malteser International und dem Fotografen gestattet.

Wenn Sie unsere Presse-Informationen regelmäßig erhalten möchten, nehmen wir Sie gerne in unseren Verteiler auf.

Füllen Sie hierzu bitte das Formular aus.

Datenschutz / Abmeldemöglichkeit
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden