EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Nepal: Erneutes Erdbeben - Epizentrum in Projektregion

Köln/Kathmandu. Nach dem heutigen erneuten starken Erdbeben in Nepal hat das Malteser International Team die Stadt Dhulikhel östlich von Kathmandu erreicht. Die Leiterin des Nothilfe-Einsatzes, Dr. Marie Theres Benner, konnte sich zunächst nur per SMS melden: „Es herrscht großes Chaos. Wir sind wohlauf.“ Später berichtet sie am Telefon: „Überall sind die Menschen in Panik auf die Straßen gerannt. Das neue Beben dauerte gefühlt 15 Sekunden.“ Das siebenköpfige Team musste auch sein Hotel in Dhulikhel verlassen. „Wir werden hier jetzt Zelte aufschlagen und unser Büro in einem Zelt einrichten“, informiert Benner. „Die Regierung hat alle Bewohner aufgefordert, sich in den nächsten 72 Stunden im Freien aufzuhalten. Es besteht große Gefahr, dass viele Gebäude, die beim ersten Beben nur beschädigt wurden, jetzt komplett zusammenstürzen.“ Durch das neue Beben steigt auch die Gefahr von weiteren Erdrutschen und Lawinen.

Malteser International wird seine Hilfsmaßnahmen so bald wie möglich fortsetzen.
Malteser International verteilt Hilfsgüter in der Region Sindhupalchok, in der das Epizentrum des mit 7,2 gemessenen Bebens liegt. Seit dem ersten Erdbeben geben die Malteser in zwölf Dörfern an rund 10.000 Menschen Nahrungsmittel, Hygieneartikel, Zeltplanen und Werkzeug zum Wegräumen von Schutt aus. Auch im Distrikt Kavre verteilen die Malteser Hilfsgüter. 

Bei dem ersten Beben am 25. April 2015 waren fast eine halbe Million Häuser in Nepal zerstört oder schwer beschädigt worden. Über 8.000 Menschen kamen ums Leben, fast 18.000 Menschen wurden verletzt. Nach Angaben der Vereinten Nationen waren bereits über acht Millionen Menschen – etwa ein Viertel der Bevölkerung Nepals – von der Katastrophe betroffen und auf Hilfe angewiesen. Das erneute Beben wird den Hilfsbedarf der nepalesischen Bevölkerung weiter erhöhen.

Achtung Redaktionen: 
Wir vermitteln Ihnen gerne für Interviews und O-Töne Experten von Malteser International in Deutschland und Nepal.
Vermittlung über Tel. +49 (0)221 9822-155 oder petra.ipp(at)malteser-international(dot)org.  

Ihr Kontakt

Katharina Kiecol
+49-(0)221-9822-155
Email: katharina.kiecol(at)malteser-international.org

Bildrechte

Alle hier zur Verfügung gestellten und nicht explizit mit dem Namen eines Fotografen gekennzeichneten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "Malteser International" für die Berichterstattung über Malteser International verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen bei Malteser International.

Anders verhält es sich bei allen explizit mit dem Namen des Fotografen gekennzeichneten Fotos. Hier liegt das Urheberrecht beim Fotografen. Die Nutzung dieser Fotos durch Dritte ist daher nicht kostenfrei und nur nach Rücksprache mit Malteser International und dem Fotografen gestattet.

Wenn Sie unsere Presse-Informationen regelmäßig erhalten möchten, nehmen wir Sie gerne in unseren Verteiler auf.

Füllen Sie hierzu bitte das Formular aus.

Datenschutz / Abmeldemöglichkeit
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden