EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Uganda

Uganda – auch die „Perle Afrikas“ genannt – gilt als eines der besser entwickelten Länder Ostafrikas. Doch fast 20 Jahre Bürgerkrieg im Norden des Landes haben vor allem diese Region stark gezeichnet. Große Flüchtlingsströme aus den Nachbarländern DR Kongo und Südsudan belasten das Land zusätzlich. Die offizielle Haltung der Regierung ist es, den Nachbarn in Not zu helfen und die Flüchtlinge in den eigenen Dörfern und Gemeinden aufzunehmen. Von den Flüchtlingsströmen betroffen sind allerdings oft Regionen in Uganda, die bereits unter Dürre, Wassermangel und allgemeiner Strukturschwäche leiden.

Malteser International ist bereits seit 1996 in Uganda tätig. Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in der Versorgung von Flüchtlingen vorwiegend im Norden Ugandas, in den Bereichen Gesundheits-, Wasser-, und Sanitärversorgung sowie Hygiene. Unser Team im Regionalbüro Kampala unterstützt vor allem im Bereich Logistik unsere Projekte in der DR Kongo, im Südsudan und in Kenia.

Ihr Kontakt

Alexandra Kaiser
+49-(0)221-96441-212
Email:alexandra.kaiser(at)malteser-international.org

Unsere Standorte:
Kampala, Arua

Uganda: Klimaneutrale Klassenzimmer für Rhino High School

Malteser International hat ein neues High School-Gebäude in der Flüchtlingssiedlung Rhino Camp im Norden Ugandas eröffnet. Das Gebäude mit drei Klassenzimmern wurde in enger Zusammenarbeit mit der Impact Building Solutions Foundation (IBSF) gebaut.

Weiterlesen

Emanuel aus dem Südsudan hat einen Traum

Seine Erfahrungen auf der Flucht aus dem Südsudan nach Uganda waren schlimm. Auch seine aktuelle Situation ist durch harte Lebensumstände geprägt. Dennoch hat Emanuel es nicht verlernt von einer guten Zukunft zu träumen und darauf hinzuarbeiten. Lesen Sie seine Geschichte.

Weiterlesen

Tumalu's Geschichte

Die 25-jährige Tumalu kommt aus dem Südsudan. Vor etwas mehr als einem Jahr floh sie vor dem Bürgerkrieg in ihrem Land, als bewaffnete Kämpfer ihr Dorf überfielen. Jetzt lebt sie in einer kleinen Lehmhütte im Rhino-Flüchtlingscamp im Norden Ugandas, etwa 600 Kilometer von ihrer Heimat entfernt. Aufgeben ist für sie keine Option.

Weiterlesen

Uganda: Wasser für das Flüchtlingscamp

Uganda hat seit Beginn des Bürgerkriegs im Südsudan bereitwillig hunderttausende Flüchtlinge aufgenommen. Dennoch gerät das Land so langsam an seine Grenzen: Ressourcen werden knapp, besonders Trinkwasser ist ein rares Gut. Wir setzen uns für einen verbesserten Wasserzugang für die Menschen ein.

Weiterlesen

Uganda: Untersützung von Kindern mit Behinderung

Menschen mit Behinderung haben in Uganda kaum eine Perspektive. Oftmals werden sie vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen und diskriminiert. Seit Rebecca mit ihrer Tochter Desire in die Selbsthilfegruppe Suubi Lyaffe kommt, haben sich ihre Leben verändert. Desire macht enorme Fortschritte und auch Rebecca erfährt eine große Entlastung.

Weiterlesen
10.08.2017

Hoher Besuch in Rhino Camp, Uganda

Außenminister Sigmar Gabriel hat am 9. August das Rhino Camp im Arua-Distrikt Nord Uganda besucht, in dem über 200.000 Flüchtlinge aus dem Südsudan leben.
In dem Camp versorgt Malteser International die Flüchtlinge mit sauberem Trinkwasser, und führt ein Projekt zur Verbesserung der Hygienesituation durch.

Weiterlesen

Sie schaffen das - bis jetzt

Täglich kommen tausende Menschen aus dem Südsudan und suchen in Uganda Schutz vor dem Bürgerkrieg im eigenen Land. Hier stellt die Regierung ihnen Land zur Verfügung und Material, damit sie sich ein Haus bauen können. Uganda geht einen ganz eigenen Weg in der Flüchtlingspolitik.

Weiterlesen

Galerie

Video

Eine digitale Geschichte über die Flüchtlinge aus dem Südsudan.
Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden