EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Im Kampf gegen die Schlafkrankheit

Die Schlafkrankheit wird von der Tsetsefliege übertragen und kommt in vielen Ländern Afrikas vor. Physische und neurologische Symptome sind die Folgen der Krankheit. Anfangs treten oft Fieber und Kopfschmerzen auf, später kommen Schlafstörungen und Lethargie hinzu. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, hinterlässt sie bleibende Schäden oder endet tödlich. Der Südsudan ist eines der Länder mit den meisten Fällen dieser Krankheit, auch wenn das Personal in den südsudanesische Krankenstationen sich bemüht, diese Krankheit in den Griff zu bekommen.

Vor allem entlang der Grenze zu Uganda, in der Region Zentral Equatoria, ist die Krankheit besonders verbreitet. Um die Situation der Südsudanesen zu verbessern, werden die Gesundheitszentren besser ausgestattet, sogenannte Gesundheitshelfer ausgebildet und mit Kampagnen soll die lokale Bevölkerung aufklärt werden.

In den südlichen und südwestlichen Regionen vom Südsudan, Nahe der Grenze zu Ugandan, in der Demokratischen Republik Kongo und in der Zentralafrikanischen Republik ist die Schlafkrankheit weit verbreitet. Mit 117 Krankheitsfällen in 2013 und 63 in 2014 hatte der Südsudan die vierthöchste Anzahl an Infizierten weltweit nach der Demokratischen Republik Kongo, der Zentralafrikanischen Republik Afrika und Tschad, laut WHO.

Eine nachhaltige Überwachung und Kontrolle der Schlafkrankheit in der Region Yei River State durch neue Screening-Verfahren und Diagnose-Tolls.

  •  Sensibilisierungskampagne über die Diagnose und Behandlung der Schlafkrankheit
  •  Initiierung und Verbesserung der Dienstleistungen für die Diagnose und Behandlung
  •  Lokalisierung und Charakterisierung von Gesundheitseinrichtungen
  •  Screening von Patienten mit Verdacht auf Schlafkrankheit

Länderinfos

Hauptstadt: Juba
Fläche: 644.329 km²
Bevölkerung: ca. 12 Millionen

Projektdaten

Laufzeit: Juni 2014 bis Dezember 2016
Finanzierung: FIND
Partner: Ministry of Health South Sudan, FIND

Letzte Änderung: August 2016

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden