EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Schulspeisung für Grundschüler im Südsudan

Noch immer wird das Leben der Menschen im Südsudan durch die Unruhen bestimmt. Der jüngste Staat der Welt kommt nicht zur Ruhe. Das Gebiet von Lologo ist ein ehemaliges Lager für Binnenvertriebene im Süden der südsudanesischen Hauptstadt Juba. Einige Menschen, die in diesem Gebiet leben, versuchen Obst und Gemüse anzubauen. Allerdings ist die Nahrungsmittelproduktion im Allgemeinen noch sehr gering und die Bedürfnisse der Gemeinschaft sind sehr viel höher. Diese Situation hat sich zusätzlich verschlechtert, weil die Lebensmittelpreise aufgrund einer hohen Inflation drastisch ansteigen.

Nach der Unabhängigkeit des Südsudan am 09. Juli 2011 wurden die Hoffnungen auf eine positive Entwicklung im Dezember 2013 durch ein Wiederausbrechen der Gewalt jäh zerstört. Seitdem sind beinahe fünfzig Prozent der Bevölkerung des Landes auf der Flucht. Im August 2015 wurde ein Friedensabkommen zwischen den verfeindeten Parteien ausgehandelt, auf dessen umfassende Umsetzung die Bevölkerung bis heute wartet. Aber die Situation hat sich auch danach nicht verbessert. Auch 2016 kam es erneut zu bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen.

In Lologo, einem Stadtteil Jubas, sind viele Kinder unter fünf Jahren unterernährt - sehr viel mehr, als in anderen Regionen der Stadt. Ältere Kinder sind gezwungen in ihrer Umgebung nach Nahrung zu suchen. In der Al Salam Schule ist die Zahl der Schüler, die in den Klassen anwesend sind, in jüngster Zeit durch Hunger drastisch gesunken. Angesichts dieser Situation und der Ernährungsunsicherheit, mit der sich die meisten Haushalte in diesem Gebiet konfrontiert sehen, motiviert das Schulspeisungsprogramm die Kinder, wieder in die Schule zurückzukehren, was sich positiv auf ihren Bildungsstand und den Ernährungsstatus von 2.000 Kindern auswirkt.

  • Verbesserung der Gesundheit und Verhinderung von Mangelernährung
  • Höhere Frequenz der Schulbesuche unter den Schülern, die in ihre Bildung investieren
  • Verteilung einer warmen Mahlzeit an die Schüler/innen
  • Bereitstellung der notwendigen Ausrüstung und Verbrauchsmaterialien wie Kochutensilien, Teller, Schürzen und Holzkohle

Länderinfos

Hauptstadt: Juba
Fläche: 644.329 km²
Bevölkerung: ca. 12 Millionen

Projektdaten

Laufzeit: 01.10.2016 - 31.12.2018
Finanzierung: Aktion Deutschland Hilft (ADH), private Spenden, Botschaft des Malteserordens im Südsudan

Letzte Änderung: November 2017

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden