EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Wau: Unterstützung für Binnenvertriebene und die Aufnahmegemeinschaft

In fünf Dörfern in der Nähe der Stadt Wau hat Malteser International seit dem Jahr 2014 insgesamt 850 Haushalte (über 5.000 Personen) unterstützt. Ziel war es, anhand nachhaltiger Landwirtschaftsmethoden, die Qualität und Sicherheit ihrer Ernährung langfristig zu verbessern. Doch nach einem Jahr der Arbeit von Malteser International vor Ort hat Anfang 2015 der gewaltsame Konflikt im Land die Dörfer erreicht. Die Empfänger unserer Hilfe sahen sich daraufhin gezwungen in die Stadt Wau zu fliehen, wodurch ihre bereits prekäre Ernährungssituation ihren Tiefpunkt erreichte. Zu der Zeit reichten die Essensvorräte von circa 96.000 Binnenvertriebenen nur noch für eine Woche. In den darauffolgenden Monaten hat sich die Anzahl an Binnenvertriebenen stark verändert: Im Schnitt sind über 40.000 Menschen in verschiedenen Camps untergekommen.

Um der sich schnell verändernden Notsituation in der Stadt Wau nachzukommen, hat Malteser International auf den erhöhten Bedarf reagiert und Lebensmittel verteilt, um die Lücke zu schließen, die sich gebildet hatte. Dem Wassermangel wurde durch die Bohrung von 9 Brunnen entgegengewirkt. Zudem wurden fünf Waschstationen errichtet und der Gesundheits- und Hygienezustand von 18.500 Binnenvertriebenen durch monatliche Seifenverteilungen unterstützt. Mit Beginn des Jahres 2017 wird ein besonderes Augenmerk auf den von der Krise betroffenen Kindern liegen. Regelmäßige Schulspeisungen verbunden mit Schulungen im Bereich der Hygiene und Ernährung sind für 3.000 Kinder an Schulen geplant, die sowohl von Binnenvertriebenen wie auch von der Aufnahmegemeinschaft besucht werden. Die Wasserversorgung wird auch an den Schulen rehabilitiert werden. 

Verbesserung der Ernährungssicherung und der Hygienesituation in Wau für Binnenvertriebene und die Aufnahmegemeinschaft gleichermaßen mit Fokus auf Kinder 

  • Essensverteilung 
  • Bohrung von neun Brunnen 
  • Errichtung von 5 Waschstationen
  • Monatliche Seifenverteilung an 18.500 Binnenvertriebene
  • Schulspeisung für 3.000 Kinder
  • Verbesserter Zugang zu Wasser an Schulen 
  • Bessere Hygienestandards an Schulen 
  • Schulungen zu Hygiene und Ernährung an Schulen

Länderinfos

Hauptstadt: Juba
Fläche: 644.329 km²
Bevölkerung: ca. 12 Millionen

Projektdaten

Laufzeit: 01.06.2016 - 28.02.2018
Finanzierung: Auswärtiges Amt, Aktion Deutschland Hilft (ADH)

Letzte Änderung: November 2017

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden