EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Selbsthilfegruppe für Mütter behinderter Kinder

In Uganda sind Menschen mit Behinderungen nach wie vor vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Insbesondere Kinder mit Behinderungen werden häufig versteckt, ausgesetzt oder in manchen Fällen sogar getötet. Mütter mit behinderten Kindern werden oft aus der Großfamilie ausgegrenzt. In vielen Fällen verlassen Männer ihre Familien wegen eines Kindes mit Behinderung. 

Der „Uganda National Household Survey“ erfasst Behinderung erst ab einem Alter von fünf Jahren. Somit werden alle Kinder unter fünf Jahren in der Umfrage nicht mit aufgenommen. Dennoch ist der Anteil  von Menschen mit Behinderung in Uganda sehr hoch.  Der Umfrage zufolge leben insgesamt 7,1 Prozent der Ugander mit einer Behinderung. Dies entspricht rund  2,1 Millionen Menschen.

Behinderungen häufen sich vor allem in den zahlreichen unterprivilegierten Gebieten und Regionen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Oft haben die Frauen keinen Zugang zu Schwangerenvorsorge oder es fehlt ihnen am nötigen Bewusstsein für Risiken. Auch Umweltgifte, unangemessene Medikamente, Malaria und andere Infektionskrankheiten können mitverantwortlich sein für Behinderungen. 

Bereits seit Anfang 2016 unterstützen wir die Mütterinitiative „HomeAidUs“ in Ugandas Hauptstadt Kampala. Mütter mit behinderten Kindern haben sich in einer Selbsthilfegruppe zusammengeschlossen und betreuen im Wechsel 15 Kinder mit Behinderungen. Ausschließlich aus Spendenmitteln  tragen wir nicht nur die Kosten für Rollstühle, Orthesen und Hausmiete, sondern wir bringen die Kinder auch zu Spezialbehandlungen und schulen die Mütter in Einkommen schaffenden Maßnahmen. Die lokale Pfarrei unterstützt diese Initiative. Für therapeutische Anwendungen sorgt eine Physiotherapeutin, die sich seit Jahren ehrenamtlich für die Kinder engagiert.

Es ist unser Ziel, die medizinische Versorgung und die Betreuung von Kindern mit Behinderung zu verbessern. 

Transport der Kinder zu medizinischen Spezialisten

Unterstützung der Gruppe in Managementfragen inkl. Anmietung eines Hauses

Training der Mütter in Einkommen schaffenden Maßnahmen

Monitoring durch das Malteser International Team in Kampala

 

Länderinfos

Hauptstadt: Kampala
Fläche: 241.040 km²
Bevölkerung: ca. 38,8 Millionen

Projektdaten

Laufzeit: seit Januar 2016
Finanzierung: Spenden
Partner: HomeAidUs

Letzte Änderung: April 2016

 

 

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden