EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Bangladesch: Starke Überschwemmungen im weltweit größten Flüchtlingscamp

Cox's Bazar: Rund 1.600 Menschen mussten wegen der Überschwemmungen im weltweit größten Flüchtlingscamp ihre Unterkünfte verlassen. Foto: Sanjeer Kafle, IFRC

Cox's Bazar: Die anhaltenden Regenfälle haben gefährliche Erdrutsche verursacht. Foto: Sanjeer Kafle, IFRC

Cox's Bazar: Es besteht die Gefahr eines Ausbruchs von Seuchen wie Cholera. Foto: Sanjeer Kafle, IFRC

Cox’s Bazar. Heftige Regenfälle haben in den vergangenen Tagen im Flüchtlingscamp in Bangladesch zu starken Überschwemmungen geführt. Über 10.000 Menschen sind bereits direkt von den Auswirkungen des Monsuns betroffen, 1.600 Menschen mussten ihre Unterkünfte verlassen.

Die einfachen Unterkünfte aus Plastikplanen und Bambusrohren bieten den Menschen im größten Flüchtlingscamp der Welt während des Monsuns kaum Schutz. Sturm und Regen haben den sandigen Untergrund weggespült und Erdrutsche verursacht.

Malteser International ist auf Wassermassen vorbereitet

„Wir waren uns bewusst, dass die Situation für die Menschen im Camp in der Regenzeit sehr schwierig werden wird, da für die Errichtung des Camps weiträumig alle Bäume abgeholzt werden mussten“, sagt Cordula Wasser, Leiterin der Asienabteilung von Malteser International. „Daher haben wir im Vorfeld Notfallpläne ausgearbeitet, unsere Gesundheitsstationen auf höhere Positionen verlegt und besser befestigt und einen größeren Vorrat an Medikamenten besorgt, falls der Zugang zu den Camps wegen der Überschwemmungen gesperrt werden sollte.“ Bis jetzt musste eine der drei Gesundheitsstationen von Malteser International vorübergehend für einen Tag geschlossen werden.

Falls sich die Regenfälle, wie vorhergesagt, in den kommenden Wochen fortsetzen, kann sich die Notlage der Menschen weiter verschärfen. Dann ist ein Ausbruch von Epidemien ist zu befürchten. Die Mitarbeiter in den Gesundheitsstationen sind darauf vorbereitet und haben bereits in den vergangenen Monaten entsprechende Medikamente angeschafft.

In Cox's Bazar befindet sich das zurzeit größte Flüchtlingscamp der Welt. Seit August 2017 haben über 680.000 Angehörige der ethnischen Minderheit Rohingya hier Zuflucht gefunden, nachdem sie aus Myanmar geflohen sind.

Ihr Kontakt

Katharina Kiecol
+49-(0)221-96441-181
Email: katharina.kiecol(at)malteser-international.org

Bildrechte

Alle hier zur Verfügung gestellten und nicht explizit mit dem Namen eines Fotografen gekennzeichneten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "Malteser International" für die Berichterstattung über Malteser International verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen bei Malteser International.

Anders verhält es sich bei allen explizit mit dem Namen des Fotografen gekennzeichneten Fotos. Hier liegt das Urheberrecht beim Fotografen. Die Nutzung dieser Fotos durch Dritte ist daher nicht kostenfrei und nur nach Rücksprache mit Malteser International und dem Fotografen gestattet.

Wenn Sie unsere Presse-Informationen regelmäßig erhalten möchten, nehmen wir Sie gerne in unseren Verteiler auf.

Füllen Sie hierzu bitte das Formular aus.

Datenschutz / Abmeldemöglichkeit
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden