EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Gleichberechtigung durch Katastrophenschutz

„Das einzige, was klein ist, bin ich selbst. Meine Träume, Entschlossenheit und mein Fleiß sind riesig. Ich möchte eine Inspiration für die anderen Frauen im Dorf sein." Shahidas Augen leuchten, während sie diesen Satz sagt. Was sie sich so sehr wünscht, hat sie eigentlich schon längst erreicht: Sie steht im Mittelpunkt ihres Dorfes und dient vielen anderen Frauen und Mädchen als Vorbild. Wie sie das geschafft hat? Durch eisernen Willen, Disziplin und durch Unterstützung unseres Projektes für Katastrophenschutz und Existenzgründerinnen in Pakistan.

Schwieriges Leben als Frau in Pakistan

Frau mit Behinderung in Pakistan

Shahida ist 20 Jahre alt und lebt im kleinen Dorf Qasim Khaskheli in der Provinz Sindh in Pakistan. Als Kind wurde Kleinwuchs bei ihr diagnostiziert. Durch ihre Behinderung wurde sie im Dorf sozial isoliert: An vielen Veranstaltungen durfte sie nicht teilnehmen, die Menschen im Dorf fürchteten sich vor ihr, denn viele dachten, ihre Kleinwuchs wäre ansteckend. Immer wurde sie kritisch beäugt und von den anderen Dorfbewohnern gemieden.

Aufgrund dieser Ausgrenzung litt Shahida ihre ganze Kindheit und Jugend hindurch unter geringem Selbstbewusstsein und hatte nur wenig Vertrauen in sich, ihre Fähigkeiten und Talente. Die Gesellschaft in Pakistan bietet jungen Frauen und Mädchen ohnehin schon wenige Möglichkeiten zur Teilhabe. Für ein Mädchen mit einer Behinderung und geringem Selbstbewusstsein gibt es noch weniger Chancen, ein selbstbestimmtes und freies Leben zu führen. 

Mitglied im Komitee für Katastrophenschutz

Wir führen in der Region, in der Shahida lebt, ein Projekt für Katastrophenschutz durch. Die Küstenregion Pakistans ist seit jeher von Überflutungen und Stürmen bedroht. Diese Bedrohung wird durch den voranschreitenden Klimawandel noch verstärkt. Unser Projekt befähigt die Menschen, sich im Fall einer Flut oder eines Wirbelsturms selbst zu helfen. Dazu bauen wir Katastrophenschutz-Komitees auf, die als Multiplikatoren in ihren Dörfern funktionieren. Wir trainieren mit diesen Komitees und bereiten sie darauf vor, wie und wann sie Alarme auslösen, die Dorfgemeinschaft informieren und Evakuierungen vorbereiten und durchführen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Einbindung von Menschen mit Behinderungen in die Komitees. So kam auch Shahida in das Katastrophenschutz-Komitee ihres Dorfes.

Mehr Selbstbewusstsein durch Training in Katastrophenschutz

Im Komitee lernte Shahida nicht nur alles über Katastrophenschutz, sondern auch viel über sich selbst. Die Trainings zeigten ihr, wie sie Wissen vermitteln und Führungskompetenz beweisen kann. Plötzlich hörten die Leute im Dorf ihr zu, wenn sie etwas zu sagen hatte – eine völlig neue Erfahrung für Shahida. Sie war nicht mehr abhängig von anderen, sondern konnte selbst etwas leisten. Sie blühte im Programm auf und übernahm Verantwortung für sich und ihre Dorfgemeinschaft. Von allen Mitgliedern des Komitees entwickelte sie sich am meisten – fachlich und persönlich. Dadurch wurden auch die Trainerinnen und Trainer auf sie aufmerksam.

Förderung von Frauen: Kredit zur Existenzgründung

Die Trainer wussten sofort, dass sich eine Investition in Shahidas Zukunft in jedem Fall lohnen würde. Deswegen nominierten sie Shahida für einen Kredit über 28.000 pakistanische Rupien und ein Training für Existenzgründer. Shahida war unendlich dankbar für diese Chance und gründete mit diesem Geld und Wissen eine eigene Werkstatt für Textildruck. In ihrem Dorf gibt es viele Frauen, die sich etwas mit Stickerei dazuverdienen. Shahidas Werkstatt liefert ihnen nun die mit Mustern vorgedruckten Stoffe. Kontakte, die Shahida vorher nicht hatte. Durch ihre Werkstatt und die Zusammenarbeit mit den anderen Frauen im Dorf ist sie ein wichtiger Teil der Gesellschaft geworden. Die Frauen bilden jetzt eine starke Gemeinschaft, unterstützen sich gegenseitig und setzen sich für Gleichberechtigung ein. Das Einkommen, das sie durch ihre Arbeit zum Haushalt beiträgt, garantiert ihr außerdem Mitspracherecht bei allen Entscheidungen der Familie. Shahida ist ein tolles Beispiel dafür, wie eine kleine Investition große Früchte tragen kann: Heute glaubt sie an sich und ihre Fähigkeiten, ist bestens in die Gesellschaft integriert und trägt dazu bei, dass die Gleichberechtigung von Frauen gefördert wird.

Helfen Sie Frauen wie Shahida zu Fördern und die Gleichberechtigung in Pakistan voranzubringen! Mit Ihrer Spende stärken wir Frauen mit und ohne Behinderung und helfen ihnen auf einem Weg in ein freies, selbstbestimmtes Leben.

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden