EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Unsere humanitäre Hilfe in Nigeria

Mit fast 200 Millionen Einwohnern ist Nigeria das bevölkerungsreichste Land Afrikas. Obwohl Nigeria mit seinen reichen Erdölvorkommen zu den größten Wirtschaftsmächten des Kontinents gehört, leben weite Teile der Bevölkerung in Armut. Vor allem der Nordosten Nigerias leidet darüber hinaus unter dem seit über zehn Jahren andauernden Konflikt mit der islamistischen Terrormiliz Boko Haram, der immer mehr Menschen zur Flucht zwingt. Was als lokaler Aufstand begann, hat sich zu einem regionalen bewaffneten Konflikt entwickelt, der neben Nigeria auch Niger, Tschad und Kamerun betrifft und bei dem kein Ende in Sicht ist. Anschläge, Selbstmordattentate, Entführungen, Vergewaltigungen und Kampfhandlungen sind an der Tagesordnung.

8,7 Millionen Menschen im Nordosten Nigerias sind auf humanitäre Hilfe angewiesen, um zu überleben. Im Südosten des Landes berhebergt Nigeria darüber hinaus Geflüchtete aus Kamerun.

Helfen Sie jetzt den Menschen in Nigeria mit Ihrer Spende!

Mit Ihrer Spende verbessern wir die Wasser- und Hygieneversorgung in Nigeria und helfen Mädchen und Frauen, die sexualisierte Gewalt erleben mussten

Durch den andauernden Konflikt in Nigeria sind viele Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und Zuflucht in vom Militär gesicherten Camps zu suchen, die hoffnungslos überbevölkert sind. Die meisten Vertriebenen sind von ihren Feldern und jeglichen anderen Möglichkeiten, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, abgeschnitten. Sauberes Trinkwasser steht nicht ausreichend zur Verfügung. Gerade für Frauen birgt die Vertreibung weitere Gefahren: Sowohl während als auch nach der Flucht erleben viele Mädchen und Frauen sexualisierte Gewalt und weitere Formen geschlechtsspezifischer Gewalt wie zum Beispiel Zwangsheirat.

Malteser International ist seit 2017 vor Ort und hilft, die Lebensbedingungen in den Camps und in den Aufnahmegemeinden zu verbessern. Wir bauen Brunnen, Wassersysteme und Toiletten und helfen so Krankheiten wie Cholera, die durch verunreinigtes Wasser verursacht werden, zu mindern. Darüber hinaus betreiben wir mehrere Häuser, in denen Mädchen und Frauen Schutz finden und psychosoziale Betreuung sowie Weiterbildungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen können, um für sich selbst sorgen zu können. Auch für Geflüchtete aus Kamerun und Aufnahmegemeinden im Südosten Nigerias verbessern wir Wasserversorgung sowie den Zugang zu Toiletten und Hygienematerialen in Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation Rhema Care.

Die Menschen in den Vertriebenencamps sowie in den angrenzenden Aufnahmegemeinden leiden unter unzureichender Wasserversorgung und müssen sich Toiletten mit vielen anderen Haushalten teilen. Sie sind einem hohen Risiko ausgesetzt, an Krankheiten wie Cholera, die durch verunreinigtes Trinkwasser entstehen, zu erkranken. Vor allem Mädchen und Frauen sind außerdem mit der Gefahr von sexualisierter Gewalt, Übergriffen und weiteren Formen geschlechtsspezifischer Gewalt wie Zwangsheirat und psychischer Gewalt konfrontiert.

  • Wir wollen die Wasser-, Sanitär- und Hygienebedingungen von besonders gefährdeten Personengruppen im Nordosten Nigerias verbessern
  • Wir wollen Betroffene von sexueller und weiteren Formen geschlechtsspezifischer Gewalt unterstützen
  • Wir bohren und rehabilitieren Brunnen
  • Wir installieren Solarwasserpumpen
  • Wir bauen Latrinen
  • Wir verteilen Hygienesets und Wasserkanister
  • Wir bilden Wassernutzungskomitees und Hygienepromotoren und -promotorinnen aus
  • Wir bieten psychosoziale Betreuung an für Betroffene von sexueller Gewalt und anderen Formen geschlechtsspezifischer Gewalt, wie Zwangsheirat, psychischer Gewalt und Handlungen, die zu wirtschaftlichen Schäden führen
  • Wir betreiben mehrere Häuser als sichere Rückzugsorte für Frauen und Mädchen
     

Wir arbeiten in und um die Stadt Maiduguri sowie in der Ortschaft Pulka mit Vertriebenen und aufnehmenden Gemeinden.

Finanzierung: Auswärtiges Amt (AA), Nigeria Humanitarian Fund (UN-OCHA)

Berichte aus Nigeria:

Unser Einsatz im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus in Nigeria

Der Fokus unserer Maßnahmen gegen die Ausbreitung von COVID-19 in Nigeria liegt auf der Hygieneversorgung. Wir klären die Menschen über richtiges Händewaschen auf und verteilen Hygieneartikel wie Seife und Eimer.

Erfahren Sie mehr über unseren weltweiten Einsatz gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

Weiterlesen

"Damals verlor ich fast den Verstand"

Vor drei Jahren überfielen Rebellen der Terrormiliz Boko Haram Kulus Dorf und töteten ihren Mann. Gemeinsam mit ihren Kindern floh sie in ein Camp in Maiduguri, im Nordosten Nigerias und versucht nun, ein neues Leben zu beginnen. 

Weiterlesen

Nachhaltige Hilfe für Menschen in Not: Werden Sie Förderpartner

Schenken auch Sie bedürftigen Menschen Zukunft und unterstützen Sie uns mit Ihrer monatlichen Spende.

  • Wir setzen Ihre Spende genau dort ein, wo am dringendsten Hilfe benötigt wird.
  • In einem monatlichen Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über unsere Arbeit.
  • Jederzeit kündbar.
  • Bereits ab 5 € im Monat.
Jetzt Förderpartner werden

Projektinfo

Standorte in Nigeria

Bürostandorte: Maiduguri, Pulka

Partner: Rhema Care Integrated Development Centre

Fotonachweis Spendenbeispiele: Emily Kinskey/Malteser International

Kontakt:

Alexander Gnädinger

+49-(0)221-9822-7215

Email:  alexander.gnaedinger(at)malteser-international.org
 

Unterstützen Sie unsere Projekte in Nigeria mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden