EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Unsere News auf einen Blick

05.05.2022

Ukraine: Psychologische Betreuung von Evakuierten aus Mariupol

„Großer Andrang und menschliche Tragödien“

Köln/Lviv. In die ostukrainische Stadt Dnipro sind in den vergangenen Tagen rund 2.600 Menschen aus Mariupol evakuiert worden. Zehn Psychologinnen und Psychologen der ukrainischen Malteser bieten ihnen Betreuung an. „Der Andrang auf unser Angebot ist groß. 200 Menschen haben sofort um ein Gespräch mit unseren Fachleuten gebeten. Vor allem die Erwachsenen brauchen dringend psychologische Unterstützung, um das monatelange Eingesperrtsein zu verarbeiten“, sagt Pavlo Titko, Leiter der Malteser Ukraine.

Weiterlesen
03.05.2022

Ukraine: 150. Hilfstransport - Medikamente für Krankenhäuser

Köln/Lviv. Am Mittwoch, den 4. Mai, startet der 150. Hilfstransport der Malteser für die Menschen in der Ukraine und in den Anrainerstaaten. 44 Paletten mit Medikamenten und medizinischem Verbrauchsmaterial werden von Deutschland aus in die Ukraine versendet. Gespendet wird das medizinische Material vom Gesundheitskonzern Fresenius. Die Hilfslieferung, die mit zwei LKW direkt nach Lviv in der Ukraine gefahren wird, wird von dort aus von den ukrainischen Maltesern an Krankenhäuser verteilt, die derzeit einen hohen Bedarf an Medikamenten und medizinischem Material haben.

Weiterlesen
13.04.2022

Malteser International: „Noch nie war der Bedarf an humanitärer Hilfe so groß“

Köln. Die Folgen des Krieges in der Ukraine sind weltweit immens. Und sie treffen vor allem die Menschen besonders schwer, die bereits vor dem Ukraine-Krieg mit multiplen Krisen zu kämpfen hatten wie in Kenia oder im Libanon. Hauptlieferanten für Weizen, Mais, Speiseöl, aber auch Düngemittel waren dort bislang Russland und die Ukraine. Durch die Verknappung steigen die Preise für Grundnahrungsmittel und verschärfen existierende Krisen. „Noch nie war der Bedarf an humanitärer Hilfe weltweit so groß“, sagt Clemens Graf von Mirbach-Harff, Generalsekretär von Malteser International.

Weiterlesen
07.04.2022

Weltgesundheitstag: „Es gibt keinen Klimawandel. Es gibt eine Klimakatastrophe“

Köln. Die Klimaveränderungen bedeuten eine sich rasch wandelnde Gefahr für die Gesundheit von Millionen Menschen. Die Malteser weisen am Weltgesundheitstag auf den Tod von 13 Millionen Menschen hin, die nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation jedes Jahr an den Folgen von vermeidbaren Umweltursachen wie der Klimakrise sterben.

Weiterlesen
31.03.2022

Libanon: Malteser eröffnen Gesundheitseinrichtung

Köln/Beirut. In Anwesenheit des Bundestagsabgeordneten Carsten Körber, des libanesischen Gesundheitsministers Firas Abiad und des Präsidenten des deutschen Malteserordens, Erich Prinz von Lobkowicz, wird am Freitag, 1. April 2022, ein Gesundheitszentrum am Stadtrand von Beirut eröffnet. Während eines Jahres wurde die Einrichtung unter Leitung des libanesischen Malteserordens renoviert und vergrößert. Rund 500 Patientinnen und Patienten können nun täglich versorgt werden. Finanziert wurde der Ausbau durch Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Weiterlesen

Ihre Hilfe kommt an

32 LÄNDER

138 PROJEKTE

2 MIO. BEHANDLUNGEN

TRANSPARENTE QUALITÄT

Stand: 2020

Projekte, die Leben verändern

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden