EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Unsere News auf einen Blick

Unser Jahresbericht 2021 ist da

Das Jahr 2021 brachte erneute traurige Superlative mit sich: 90 Millionen Menschen lebten 2021 auf der Flucht. Über 800 Millionen Menschen litten weltweit unter Hunger. Und gleichzeitig haben wir im vergangenen Jahr dank Ihrer Unterstützung viel bewegen können. Blicken Sie mit uns in unserem neu erschienenen Jahresbericht zurück auf die Ereignisse und Erfolge unserer Arbeit im Jahr 2021.

Weiterlesen
01.08.2022

Uganda: Mindestens 21 Tote bei schweren Überflutungen

Malteser International Nothilfeteam im Einsatz

Köln/Mbale. In der Nacht von Samstag auf Sonntag sind in der Stadt Mbale im östlichen Uganda nach heftigen Regenfällen zwei Flüsse über die Ufer getreten. 21 Menschen wurden bereits tot geborgen, hunderte werden noch vermisst. Koordiniert von Malteser International, unterstützen acht Mitarbeitende lokaler Organisationen die Rettungskräfte vor Ort bei der Bergung und der Versorgung der Menschen. Das ugandische Gesundheitsministerium hatte Malteser International um Unterstützung gebeten.

Weiterlesen
09.07.2022

Syrien: Schließung des Grenzübergangs für die Hilfslieferungen ist eine humanitäre Katastrophe

Köln. Nachdem Russland im UN-Sicherheitsrat am 08. Juli sein Veto gegen die Verlängerung der Resolution eingelegt hat, wird der letzte Grenzübergang für Hilfsgüter der UN zwischen Syrien und der Türkei ab Sonntag schließen müssen. Malteser International warnt davor, dass dies im Norden Syriens eine humanitäre Katastrophe zur Folge haben wird.  „Millionen Menschen, die im Nordwesten und Nordosten Syriens Schutz vor dem Krieg gefunden haben, sind abhängig von der Versorgung mit Lebensmitteln durch die UN. Wenn diese nun wegbricht, werden insbesondere die Menschen, die in Camps und Notunterkünften leben, hungern“, sagt Thomas Weiß, Leiter der Nahostabteilung von Malteser International.

Weiterlesen
07.07.2022

Hunger im Südsudan so schlimm wie nie

Köln. Gestiegene Preise auf dem Weltmarkt, die gravierenden Auswirkungen des Klimawandels und die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie führen dazu, dass fast zwei Drittel der Bevölkerung im Südsudan auf Hilfe angewiesen ist. 7,7 Millionen Menschen sind dort nach Angaben der UN derzeit nicht in der Lage, sich selbst ausreichend zu ernähren.

Weiterlesen
23.06.2022

Afghanistan/Erdbeben: Malteser International stellt 100.000 Euro bereit

Köln. Nach dem schweren Erdbeben im Osten Afghanistans in der Nacht auf Mittwoch stellen die Malteser eine Nothilfe in Höhe von 100.000 Euro bereit. Ein erstes Team der lokalen Partnerorganisation „Union Aid“ hat sich auf den Weg in die Provinz Paktika gemacht, die besonders schwer vom Erdbeben betroffen ist, um 1.000 Haushalte mit medizinischen Nothilfekits, Trinkwasser und Grundnahrungsmitteln zu versorgen.

Weiterlesen
15.06.2022

Weltflüchtlingstag: Immer mehr Menschen werden wegen des Hungers fliehen

Köln. Die weltweite Zahl der Menschen, die hungern, steigt rasant. Die Ursachen dafür sind vielfältig: Die katastrophalen Auswirkungen des Klimawandels, Kriege und Konflikte und explodierende Preise für Weizen, Speiseöl, Dünger und Benzin als Folge des Ukrainekriegs. Die durch den Ukraine-Krieg verschärfte Hungerkrise wird sich auch auf die Flüchtlingsbewegungen auswirken.

Weiterlesen

Ihre Hilfe kommt an

35 LÄNDER

140 PROJEKTE

2,1 MIO. BEHANDLUNGEN

TRANSPARENTE QUALITÄT

Stand: 2021

Projekte, die Leben verändern

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden