EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Netzwerk und Partner: unsere nationalen und internationalen Kooperationen

Schnelle und wirkungsvolle Hilfe leisten – um unsere Arbeit stetig zu verbessern, setzen wir auf eine enge Abstimmung und Zusammenarbeit mit anderen Organisationen. Gemeinsam wollen wir für die nötige Aufmerksamkeit unserer Themen sorgen und die Entwicklungen im Bereich der Humanitären Hilfe mitbestimmen. Lokale, nationale und internationale Partner, öffentliche Geldgeber und private Spender sowie das weltweite Netzwerk des Malteserordens tragen dazu bei, dass unsere Hilfe gezielt und schnell bei den Menschen ankommt und nachhaltig wirkt.

 

Unsere Geber

Wir bedanken uns bei allen öffentlichen Gebern und zahlreichen Unternehmen, die unsere weltweite Arbeit unterstützen.


Aktion Deutschland Hilft
Aktion Deutschland Hilft ist das Bündnis renommierter deutscher Hilfsorganisationen. Ziel dieses Bündnisses ist es, eine noch effizientere Verwendung Ihrer Spendengelder zu erwirken und Menschen in Not gemeinsame, schnelle und koordinierte Hilfe zu leisten.


Asian Development Bank
1966 gegründet, setzt sich die ADB als Entwicklungsbank seitdem für die Armutsbekämpfung in Asien und der Pazifikregion ein. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf der Privatsektorentwicklung, regionalen Kooperationen und nachhaltiger Umweltpolitik.


Auswärtiges Amt
Das Auswärtige Amt ist die Zentrale des Auswärtigen Dienstes und der Name für das deutsche Außenministerium. Es ist zuständig für die deutsche Außen- sowie Europapolitik und ist innerhalb der Bundesregierung federführend für die humanitäre Hilfe. Das Auswärtige Amt wird vom Bundesminister des Auswärtigen geleitet.


Europäisches Amt für humanitäre Hilfe
Das Europäische Amt für humanitäre Hilfe (ECHO) ist die zuständige Abteilung der Europäischen Kommission für humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz im Ausland. Es koordiniert diese Hilfe und arbeitet eng mit Partnern vor Ort zusammen, insbesondere mit den Vereinten Nationen und Nicht-Regierungsorganisationen


Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Das BMZ koordiniert die Entwicklungszusammenarbeit der Bundesrepublik Deutschland. Dazu gehört – unter anderem – die Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft, die Kooperation mit den Partnerländern und mit multilateralen Organisationen sowie die entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit.


Foundation for Innovative New Diagnostics
FIND ist eine Non-Profit Organisation, deren Ziel die Bereitstellung innovativer und bezahlbarer Produkte zur Krankheitsdiagnose in Entwicklungsländern ist. Die Stiftung selber verfügt über keine eigenen Labore oder sonstige Einrichtungen, wodurch das Hauptaugenmerk auf der nachhaltigen Unterstützung von Partnern und Kooperationen liegt.


Catholic Relief Services
CRS ist die offizielle Hilfsorganisation der katholischen US-Gemeinde, die sich weltweit in der humanitären Hilfe und Entwicklungsarbeit engagiert und in über 80 Ländern tätig ist.


Deutsche Bank Stiftung
Die Deutsche Bank Stiftung ermöglicht Projekte, die den Nachwuchs fördern, kulturelle Erfahrungsräume öffnen und den Austausch zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen ermöglichen.


Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit
Die DEZA ist zuständig für die Umsetzung der außenpolitischen Strategie der Schweizerischen Eidgenossenschaft in den Bereichen humanitäre Hilfe, globale und regionale Entwicklungs- und Ostzusammenarbeit.


EuropeAid
Das Europäische Amt für Zusammenarbeit (EuropeAid) ist eine der Generaldirektionen der Europäischen Kommission. Es verwaltet die Außenhilfeprogramme der Europäischen Union und gewährleistet weltweit die Bereitstellung der Entwicklungshilfe der EU.


Ein Herz für Kinder
Ein Herz für Kinder ist eine Hilfsorganisation, die in Deutschland und international Kinder und Familien in Not unterstützt. Die Organisation fördert unter anderem Suppenküchen, Kinderkliniken, Kindergärten, Schulen sowie Sport- und Bildungsprojekte.


Caritas International
Caritas international leistet seit mehr als 60 Jahren weltweit Not- und Katastrophenhilfe. Zudem fördert Caritas international die soziale Entwicklung von besonders benachteiligten Bevölkerungsgruppen wie Kindern und Jugendlichen, alten, kranken und behinderten Menschen.


Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen
FAO (Food and Agriculture Organization of the United Nations) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Aufgabe von FAO ist es, die Produktion und Verteilung von landwirtschaftlichen Produkten im Allgemeinen sowie Nahrungsmitteln im Besonderen weltweit zu verbessern.


Global Fund
Der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria ist ein Finanzierungsinstrument zur Bekämpfung der drei großen Infektionskrankheiten Aids, Malaria und Tuberkulose. Der weltweit in 140 Ländern tätige Fonds ist eines der wichtigsten Instrumente zur Bekämpfung dieser Krankheiten.


Nachbar in Not
Das österreichische Netzwerk sammelt seit 1992 Spenden zugunsten von humanitären Hilfsprojekten für Menschen in Not. Im Jahr 2003 wurde die Stiftung "Nachbar in Not" vom Österreichischen Rundfunk, der Caritas und dem Roten Kreuz ins Leben gerufen.


Päpstliches Missionswerk der Kinder
Das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ ist das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland und ein Werk der Päpstlichen Missionswerke. Durch die jährliche „Aktion Dreikönigssingen“ werden Spenden für hilfsbedürftige Kinder auf der ganzen Welt gesammelt.


Sternstunden
Sternstunden e.V. ist eine Benefizaktion des Bayrischen Rundfunks, die sich seit mehr als 20 Jahren für kranke, behinderte und in Not geratene Kinder einsetzt.


UNHCR
Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen setzt sich für die Einhaltung der Menschenrechte von Flüchtlingen ein.


Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist ein weltweit tätiger Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. Hauptauftraggeber ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).


USAID
Die „United States Agency for International Development“ ist eine Behörde der Vereinigten Staaten für Entwicklungszusammenarbeit. Die unabhängige Behörde koordiniert die gesamten Aktivitäten der Außenpolitik der Vereinigten Staaten im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.


UN World Food Programme
Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen ist eine gemeinsam von der Generalversammlung der UN und der Ernährungs- und Landwirtschafts-organisation (FAO) getragene humanitäre Einrichtung und die wichtigste Institution der Vereinten Nationen im Kampf gegen den globalen Hunger.


UNOPS
Das „United Nations Office for Project Services“ ist ein Organ der Vereinten Nationen. UNOPS bietet Regierungen, Gebern und internationalen Organisationen Dienstleistungen im Projektmanagement, der Beschaffung und dem Aufbau von Infrastruktur an.

Zusammenarbeit in Netzwerken und Verbänden

Da wir unsere Arbeit fortlaufend vorantreiben möchten, ist Malteser International darüber hinaus Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Netzwerken und Verbänden.


Aktion Deutschland Hilft
Aktion Deutschland Hilft ist das Bündnis renommierter deutscher Hilfsorganisationen. Ziel dieses Bündnisses ist es, eine noch effizientere Verwendung Ihrer Spendengelder zu erwirken und Menschen in Not gemeinsame, schnelle und koordinierte Hilfe zu leisten.


WASH-Netzwerk
“WA-S-H” steht für Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene. Im WASH-Netzwerk haben sich 18 deutsche Nichtregierungsorganisationen aus der humanitären Not- und Übergangshilfe und der internationalen Entwicklungszusammenarbeit zusammengeschlossen.


Disability inclusive DRR Network
Malteser International ist Gründungsmitglied des DiDRRN. DiDRRN hat sich zum Ziel gesetzt, durch Best-Practice Projekte auf lokaler Ebene, anwaltschaftlicher Arbeit auf nationaler Ebene und durch die aktive Teilnahme an internationalen Konferenzen für die Einbeziehung von Menschen mit Behinderung in die Katastrophenvorsorge zu werben und aktiv am Konsultationsprozess für den Sendai-Rahmenaktionsplan mitzuarbeiten und für die Umsetzung zu werben.


CHC-Alliance
CHS-Alliance verbessert die Wirksamkeit und die Wirkung der Hilfe für krisenbetroffene und schutzbedürftige Menschen, indem sie mit humanitären und entwicklungspolitischen Akteuren Standards für Qualität, Rechenschaftspflicht und Personalmanagement abstimmt. Gegründet im Jahr 2015 durch die Fusion von HAP International und People In Aid, bringt die Allianz mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung mit. CHS-Alliance hat über 240 Mitgliedsorganisationen aus mehr als 160 Ländern.


Venro
Venro ist der Dachverband der entwicklungspolitischen und humanitären Nichtregierungsorganisationen (NRO) in Deutschland. Der Verband wurde im Jahr 1995 gegründet, ihm gehören rund 120 Organisationen an. Die NRO kommen aus der privaten und kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit, der Humanitären Hilfe sowie der entwicklungspolitischen Bildungs-, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit.


International Network to Promote Household Water Treatment and Safe Storage
Von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen, besteht die Aufgabe des HWTS primär in der Eindämmung von Krankheiten, die durch verseuchtes Wasser übetragen werden. Hierzu wird in betroffenen Gebieten Aufklärungsarbeit über Hygiene, richtige Wasserlagerung und sanitäre Anlagen betrieben.


Global Health Cluster (World Health Organisation)
Das Global Health Cluster der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist ein Netzwerk aus über 40 internationalen humanitären Organisationen im Bereich Gesundheit. Gemeinsam arbeiten die Organisationen im Netzwerk daran, die internationale humanitäre Hilfe im Gesundheitsbereich zu verbessern.


NGO Voice
Die Abkürzung VOICE steht für „Voluntary Organisations in Cooperation in Emergencies“. Das Netzwerk besteht aus 84 europäischen Nichtregierungsorganisationen, die sich weltweit für humanitäre Hilfe einsetzen. Dabei ist VOICE der Hauptansprechpartner der Europäischen Union in Bezug auf Nothilfe und Katastrophenvorsorge.


IASC MHPSS
Die Richtlinien des Inter-Agency Standing Committee Guidelines on Mental Health and Psychosocial Support (MHPSS) sollen bei der Planung, Einrichtung und Koordination von multi-sektoralen Maßnahmen helfen, um die mentale Gesundheit von Menschen in Krisensituationen besser zu schützen. 


SuSanA
The Sustainable Sanitation Alliance is an open international alliance with members who share a common vision on sustainable sanitation and are dedicated to understanding viable and sustainable sanitation solutions.


QUAMED
Das Hauptziel von QUAMED ist eine Verbesserung der medizinischen Versorgung. Hierzu sollen beispielsweise die Verantwortlichen des Systems Aufmerksamkeit auf Defizite und Benachteiligungen gemacht werden.


Weitere Mitgliedschaften:
• AKME - Arbeitskreis Medizinische Entwicklungshilfe
• KAHH - Koordinierungsausschuss Humanitäre Hilfe
• KANK - Katholischer Arbeitskreis Not- und 
                Katastrophenhilfe

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden

Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Details zu unserem Tracking finden Sie hier.

Facebook Pixel

Zur Auswertung von Kampagnen nutzt diese Webseite einen Facebook Pixel, der eine bessere Erfolgskontrolle von Werbekampagnen ermöglicht. Ihre Daten werden anonymisiert übermittelt und können nicht auf Sie persönlich zurückgeführt werden.