EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Philippinen

Die Philippinen sind eines der am stärksten von Naturkatastrophen betroffenen Länder der Welt. Tropische Stürme und Taifune, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Überschwemmungen und Dürren stellen die Hauptbedrohungen für das Land am Pazifischen Feuerring dar. Jährlich treffen etwa acht bis neun Taifune auf das Land.

Im November 2013 zerstörte Taifun Haiyan weite Teile der Inselgruppe der Visayas: Mehr als 6.000 Menschen kamen ums Leben, rund 28.000 wurden verletzt, über eine Million Menschen verlor ihr Zuhause und wurde obdachlos. Insgesamt waren mehr als 14 Millionen Menschen von den Folgen des stärksten Sturms aller Zeiten betroffen.

Das Land ist zudem von großen regionalen Einkommensunterschieden geprägt. Ein Viertel der Bevölkerung lebt unter der nationalen Armutsgrenze, vor allem in den ländlichen Gebieten. Zu den ärmsten Gegenden des Landes gehört die Region Eastern Visayas.

Malteser International arbeitet seit 2009 in enger Zusammenarbeit mit der philippinischen Assoziation des Malteserordens auf den Philippinen. Inhaltliche Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in der Nothilfe für von Naturkatastrophen Betroffene, der Katastrophenvorsorge, sowie im Bereich Wasser, Sanitär und Hygiene. Unser regionaler Schwerpunkt liegt in der Provinz Nord Samar in den Eastern Visayas.

Ihr Kontakt

Isabel Brenn
+49-(0)221-96441-231
Email: isabel.brenn(at)malteser-international.org

Unsere Standorte: Manila, Catarman

Unsere Hilfsprojekte auf den Philippinen

Galerie

Video: Ein Jahr nach dem Taifun Haiyan

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden