EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Unsere humanitäre Hilfe in Pakistan

Pakistan gilt durch seine geografische Lage als Hochrisikoland mit besonderer Gefährdung durch Naturkatastrophen und Klimawandel. Immer wieder wird das Land von Erdbeben, Wirbelstürmen, Fluten und Dürren heimgesucht, die die Lebensgrundlagen hunderttausender Familien zerstören. Zusätzlich prägen inner- und außerpolitische Probleme das Land und führen zu einer chronischen Instabilität. Militärische Operationen im Rahmen der Anti-Terror-Bekämpfung entlang der Grenze zu Afghanistan führten jahrelang zu hunderttausenden Binnenflüchtlinge und instabilen Verhältnissen. Außerdem beherbergt Pakistan mehr als 2 Millionen Flüchtlinge aus dem Krisen- und Nachbarland Afghanistan. Seit der Machtübernahme der Taliban 2021 kommen neue Flüchtende hinzu. Angesichts der großen Zahl an Geflüchteten, der noch präsenten Auswirkungen der COVID-19-Pandemie, der schwierigen Wirtschaftslage und Politik, der Inflation sowie immer verheerenderen Extremwetterereignissen, wie die dramatischen Überschwemmungen 2022, sieht sich die pakistanische Bevölkerung vielen Herausforderungen gegenüber und ist dringend auf Unterstützung angewiesen.

Mit Ihrer Spende helfen Sie den von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen in Pakistan:

Verheerende Fluten in Pakistan

Langandauernde und schwere Monsunregenfälle seit Juni haben in weiten Teilen Pakistans bereits über 1.700 Menschenleben gefordert (Stand: November 2022). Erdrutsche und Sturzfluten rissen Häuser, Straßen und Brücken mit sich. In vielen Dörfern sind die Menschen von jeglicher Hilfe abgeschnitten. Laut Angaben der pakistanischen Regierung, die den Notstand ausrief und um internationale Hilfe bittet, sind mehr als 33 Millionen Menschen von den Überschwemmungen betroffen. Millionen Menschen mussten ihr Zuhause verlassen, leben jetzt unter freiem Himmel oder in Notunterkünften. Sie haben kaum Zugang zu sauberem Trinkwasser. Ihre Ernten sind zerstört, das Essen wird knapp, Hunger droht. Die Situation bleibt auch Wochen nach der Katastrophe angespannt, weite Teile des Südens Pakistan stehen noch immer unter Wasser. Stehendes Gewässer ist schon jetzt eine Brutstätte für Infektionskrankheiten. Durchfall, Typhus, Cholera und Malaria breiten sich aus und gefährden noch mehr Menschenleben. Es droht die Katastrophe nach der Katastrophe. Wir sind gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen SRSO und H.E.L.P. für die betroffenen Menschen da und leisten dringend benötigte Hilfe.

Helfen Sie den von den Überschwemmungen betroffenen Menschen mit Ihrer Spende
Jetzt spenden

„Als das Wasser kam, …“ - Jahrhunderflut in Pakistan

„Als das Wasser kam, hatten wir keine Zeit mehr, irgendetwas mitzunehmen. Unser ganzes Haus wurde geflutet." Veerus Geschichte ist eine des Klimawandels.

Weiterlesen
09.11.2022

„Pakistan steht durch die Klimakatastrophe vor einem Scherbenhaufen“

In Pakistan erleben wir heute, was der Klimawandel für die Menschen bedeutet.

Weiterlesen

Menschen nach der Flut: Furcht vor Hunger und Seuchen

Die Situation nach der Flut bleibt verheerend für die Menschen: "Wir leben auf der Straße. Es gibt kein Essen."

Weiterlesen
07.10.2022

Nach der Flut in Pakistan: „Es droht eine Katastrophe nach der Katastrophe“

In den Wasserresten nisten Mücken und immer mehr Menschen infizieren sich mit Malaria und Denguefieber

Weiterlesen
30.08.2022

Überschwemmungen in Pakistan: Medizinische Teams im Einsatz gegen Seuchen

Wir stellen 100.000 Euro für erste Nothilfemaßnahmen bereit.
 

Weiterlesen

Mit Ihrer Spende helfen wir in der Gesundheitsversorgung und Katastrophenvorsorge

In Pakistan sind wir seit dem Kashmir Erdbeben im Jahr 2005 tätig, um der von Naturkatastrophen und humanitären Krisen heimgesuchten Bevölkerung bei der Bewältigung zu helfen. Schwerpunkte unserer Hilfe sind Gesundheit, Katastrophenvorsorge, Ernährungssicherung und Wasser-, Sanitär- und Hygieneversorgung (WASH). Seit 2014 konzentrieren wir uns auf verschiedene Distrikte der Provinz Sindh sowie der Provinz Khyber Pakhtunkhwa.

Berichte aus Pakistan:

Unsere Hilfe in Pakistan während der Coronapandemie

In Zusammenarbeit mit der deutschen Botschaft in Islamabad haben wir Lebensmittelpakete an 3.600 gefährdete Familien von Tagelöhnern in der Provinz Sindh in Pakistan verteilt.

Diese Menschen treffen die Lockdown-Maßnahmen während der Corona-Pandemie besonders schwer, da sie ohne ein tägliches Einkommen ihre Familien nicht mehr versorgen können.

Durch unsere Hilfe können sich die Familien ohne Sorgen für rund 15 Tage ernähren.

Mehr zu unseren Hilfsmaßnahmen während der Coronapandemie, erfahren Sie hier.

Gleichberechtigung durch Katastrophenschutz

„Das einzige, was klein ist, bin ich selbst. Meine Träume und mein Fleiß sind riesig. Ich möchte eine Inspiration für die anderen Frauen im Dorf sein." Shahidas Augen leuchten, während sie diesen Satz sagt. Sie dient vielen anderen Frauen und Mädchen als Vorbild. Wie sie das geschafft hat? Durch ihren Willen, Disziplin und durch Unterstützung unseres Projektes für Katastrophenschutz und Existenzgründerinnen in Pakistan.

Weiterlesen

Katastrophenschützerin in Pakistan

"Der Tag, als mein Sohn bei einem Unfall starb, war der schlimmste in meinem Leben.“ Aziz-u-nisa Sheikh aus Keti Bandar, einer Hafenstadt im Süden Pakistans, musste einen schlimmen Schicksalsschlag erleben. Doch anstatt nach dem Tod ihres Sohns alle Hoffnung zu verlieren, setzt sie sich heute dafür ein, dass anderen Müttern ihr Schicksal erspart bleibt: als Katastrophenschützerin. 

Weiterlesen

Nachhaltige Hilfe für Menschen in Not: Werden Sie Förderpartner

Schenken auch Sie bedürftigen Menschen Zukunft und unterstützen Sie uns mit Ihrer monatlichen Spende.

  • Wir setzen Ihre Spende genau dort ein, wo am dringendsten Hilfe benötigt wird.
  • In einem monatlichen Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über unsere Arbeit.
  • Jederzeit kündbar.
  • Bereits ab 5 € im Monat.
Jetzt Förderpartner werden

Abgeschlossene Projekte:

Projektinfos

Standorte in Pakistan

Bürostandorte: Islamabad, Peshawar

Projektregionen: Provinz Khyber Pakhtunkhwa, Provinz Sindh

Daniel Hilbring

+49-(0)221-9822-7232

Email:
daniel.hilbring(at)malteser-international.org

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt spenden