EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Unsere humanitäre Hilfe in Haiti

Haiti, das ärmste Land der westlichen Hemisphäre, teilt sich die Insel Hispaniola mit seinem östlichen Nachbarn, der Dominikanischen Republik. Als Agrarnation mit einer ausgeprägten Subsistenzwirtschaft sind die Haitianer stark von den natürlichen Ressourcen des Landes abhängig.

Eine Katastrophe besonderen Ausmaßes war das Erdbeben im Jahr 2010, auf das anschließend eine Cholera-Epidemie unter den Betroffenen folgte. Im Oktober 2016 wurde Haiti dann massiv von Hurrikan Matthew getroffen. Bis heute haben sich das Land und die Menschen nicht von diesen Katastrophe erholt. Trotz zahlreicher Fortschritte beim Wiederaufbau benötigt Haiti weiterhin internationale Hilfe, um langfristig auf eigenen Beinen stehen zu können.

Helfen Sie den Menschen in Haiti mit Ihrer Spende!

Jetzt spenden
20.08.2021

Nothilfe nach Erdbeben und Tropensturm

Mitte August 2021 erschüttert zunächst ein Erdbeben den Südwesten des Landes, wenige Tage später fegte ein Tropensturm über das betroffene Gebiet. Mehr als 2.000 Menschen starben, Zehntausende sind obdachlos.

Unser lokales Team ist bereits kurz nach dem Beben zu den Menschen gefahren und verteilt medizinisches Verbrauchsmaterial, Medikamente, Bargeld und Schutzplanen gegen die starken Regenfälle. Unterstützt werden sie von zwei Nothilfe-Experten aus Köln.

Weiterlesen
14.08.2021

Haiti: Schweres Erdbeben erschüttert den Südwesten des Landes

Malteser International bereitet Nothilfe vor

Köln/Port-au-Prince. Am Samstagmorgen Ortszeit erschütterte ein Erdbeben der Stärke 7,2 den Südwesten Haitis. Das Beben ereignete sich acht Kilometer von der Stadt Petit Trou de Nippes entfernt, rund 150 Kilometer von der Hauptstadt Port-au-Prince. Das Team von Malteser International in Haiti bereitet erste Nothilfemaßnahmen für die Menschen in der Region vor.

Weiterlesen

Unser Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus in Haiti

Mit Hilfe von Flyern klären wir die Menschen über Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung einer Ansteckung mit COVID-19 auf. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem älteren Teil der Bevölkerung und der Vermittlung von korrektem Händewaschen und Desinfektion zum eigenen Schutz.

Erfahren Sie mehr zu unserer weltweiten Coronahilfe.

Weiterlesen

Mit Ihrer Spende verbessern wir die Katastrophenvorsorge und Wasser- und Hygieneversorgung

Seit dem Erdbeben sind wir in Haiti tätig. Nach anfänglicher Nothilfe und Unterstützung beim Wiederaufbau konzentrieren wir uns mit unseren Programmen heute darauf, Kapazitäten und zivilgesellschaftliche Strukturen in der Wasser- und Sanitärversorgung, der Hygienesituation und in der Katastrophenvorsorge aufzubauen. Darüber hinaus leisten wir einen Beitrag für eine bessere Ernährung der Bevölkerung.

In unseren Projekten arbeiten wir eng mit lokalen Partnern in den städtischen Slumgebieten von Cité Soleil und Tabarre sowie in der ländlichen Region Belle Anse zusammen.

Berichte aus Haiti:

"Das Wasser nahm uns alles"

Durch den Wirbelsturm Matthew hat Carmene Cimervil fast alles verloren. Mit unserer Unterstützung versucht sie nun, für sich und ihre fünf Kinder, die bei ihr Leben, ein neues Zuhause aufzubauen.

Weiterlesen

Aufklärung und Hygiene während der Menstruation

Die Menstruation ist das Normalste der Welt, dennoch wird sie oft tabuisiert. Frauen und Mädchen, die ihre Periode haben, werden dadurch stigmatisiert – sie trauen sich oft nicht, während ihrer Periode am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, gehen nicht in die Schule oder zur Arbeit. Um diesem Stigma entgegenzuwirken, bieten wir in Haiti Schulungen zur Aufklärung über die Menstruation sowie über Hygiene während der Periode an.

Weiterlesen

Wiederaufbau nach Hurrikan Matthew

„Es war eine schreckliche Nacht für uns! Nach dem Erdbeben 2010 hatten wir endlich alles wieder aufgebaut und es ging bergauf für uns. Doch das alles änderte sich in dieser einen Nacht.“ Tränen sammeln sich in Fifine Pauls Augen, wenn sie über die schicksalhafte Nacht im Oktober 2016 erzählt, in der Hurrikan Matthew über Haiti hinwegfegte und ihr und ihrer Familie zum zweiten Mal alles nahm. Ihre Heimatstadt Belle Anse wurde komplett verwüstet. Nach der Katastrophe haben wir Fifine und ihre Familie mit dem Nötigsten versorgt und sind auch heute noch in Belle Anse tätig.

Weiterlesen

Nachhaltige Hilfe für Menschen in Not: Werden Sie Förderpartner

Schenken auch Sie bedürftigen Menschen Zukunft und unterstützen Sie uns mit Ihrer monatlichen Spende.

  • Wir setzen Ihre Spende genau dort ein, wo am dringendsten Hilfe benötigt wird.
  • In einem monatlichen Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über unsere Arbeit.
  • Jederzeit kündbar.
  • Bereits ab 5 € im Monat.
Jetzt Förderpartner werden

Projektinfo

Standorte in Haiti

Bürostandort: Port-au-Prince

Projektregionen:Tabarre und Cité Soleil (Port-au-Prince), Belle Anse

Partner: PENAH, RRHCIPROG, UJEDCOCIS, LA DIFFERENCE, ASAELKAB

Jelena Kaifenheim

+49-(0)221-9822-7281

Email: 
jelena.kaifenheim@malteser-international.org

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden