EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Uganda

Uganda – auch die „Perle Afrikas“ genannt – gilt als eines der besser entwickelten Länder Ostafrikas. Doch fast 20 Jahre Bürgerkrieg im Norden des Landes haben vor allem diese Region stark gezeichnet. Große Flüchtlingsströme aus den Nachbarländern DR Kongo und Südsudan belasten das Land zusätzlich. Die offizielle Haltung der Regierung ist es, den Nachbarn in Not zu helfen und die Flüchtlinge in den eigenen Dörfern und Gemeinden aufzunehmen. Von den Flüchtlingsströmen betroffen sind allerdings oft Regionen in Uganda, die bereits unter Dürre, Wassermangel und allgemeiner Strukturschwäche leiden.

Malteser International ist bereits seit 1996 in Uganda tätig. Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in der Versorgung von Flüchtlingen vorwiegend im Norden Ugandas, in den Bereichen Gesundheits-, Wasser-, und Sanitärversorgung sowie Hygiene. Unser Team im Regionalbüro Kampala unterstützt vor allem im Bereich Logistik unsere Projekte in der DR Kongo, im Südsudan und in Kenia.

Ihr Kontakt

Alexandra Kaiser
+49-(0)221-96441-212
Email:alexandra.kaiser(at)malteser-international.org

Unsere Standorte:
Kampala, Arua

10.08.2017

Hoher Besuch in Rhino Camp, Uganda

Außenminister Sigmar Gabriel hat am 9. August das Rhino Camp im Arua-Distrikt Nord Uganda besucht, in dem über 200.000 Flüchtlinge aus dem Südsudan leben.
In dem Camp versorgt Malteser International die Flüchtlinge mit sauberem Trinkwasser, und führt ein Projekt zur Verbesserung der Hygienesituation durch.

Weiterlesen

Sie schaffen das - bis jetzt

Täglich kommen tausende Menschen aus dem Südsudan und suchen in Uganda Schutz vor dem Bürgerkrieg im eigenen Land. Hier stellt die Regierung ihnen Land zur Verfügung und Material, damit sie sich ein Haus bauen können. Uganda geht einen ganz eigenen Weg in der Flüchtlingspolitik.

Weiterlesen
Eine digitale Geschichte über die Flüchtlinge aus dem Südsudan.

Galerie

Video

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden