EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Malteser International: Humanitäre Hilfe wird klimaneutral

In einer Berufsschule in Uganda wurden Generatoren durch eine Solaranlage ersetzt. Foto: Malteser International

Mitarbeiterunterkünfte und Büros wurden in Uganda mit dem klimaneutralen Baumaterial Reisstroh errichtet. Foto: Malteser International

Köln. Das internationale Hilfswerk des Malteserordens, Malteser International, unterzeichnet die gemeinsame Klima-Charter für internationale Hilfsorganisationen und verpflichtet sich, alle 28 Standorte bis 2027 klimaneutral zu betreiben.

„Unsere Aufgabe ist es nicht nur, Menschen bei der Anpassung an den Klimawandel zu unterstützen und Betroffenen von Klimakatastrophen zu helfen. Wir müssen auch unseren eigenen Beitrag leisten, um den Klimawandel aufzuhalten und die Belastung unserer Arbeit auf die Umwelt zu reduzieren. Wir müssen und wollen an dieser Stelle Verantwortung übernehmen“, sagt Clemens Graf von Mirbach-Harff, Generalsekretär von Malteser International.

Malteser International hat die sogenannte „Climate and Environment Charter for Humanitarian Organizations“ unterzeichnet, die vom Internationalen Komitee des Roten Kreuzes ins Leben gerufen wurde. Damit verpflichtet sich die Organisation, den eigenen CO2-Ausstoß zu reduzieren und sich für eine ökologisch nachhaltige humanitäre Arbeit und klimasensible Projekte einzusetzen. Malteser International hat bereits in einem ersten Schritt unter anderem damit begonnen, Flüge zu kompensieren und Büros und Mitarbeiterunterkünfte aus klimaneutralem Reisstroh bauen zu lassen. In den Projekten wurde in einigen Bereichen die Stromversorgung auf Solar umgestellt und der Müllverbrauch von medizinischem Verbrauchsmaterial reduziert.

„Es wäre ein nicht tragbarer Widerspruch für uns, wenn wir die Menschen bei den Auswirkungen des Klimawandels unterstützen und mit dieser Arbeit gleichzeitig die Umwelt zusätzlich belasten“, sagt Graf Mirbach-Harff.

Malteser International ist das weltweite Hilfswerk des Souveränen Malteserordens für humanitäre Hilfe. Die Organisation leistet in rund 100 Projekten in 30 Ländern Hilfe für Menschen in Not, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung. Die christlichen Werte und die humanitären Prinzipien der Unparteilichkeit und Unabhängigkeit bilden die Grundlage der Arbeit. Weitere Informationen: www.malteser-international.org 

Achtung Redaktionen:
Fotos können Sie hier herunterladen: klicken Sie hier

Clemens Graf von Mirbach-Harff, Generalsekretär von Malteser International steht für Interviews und O-Töne zur Verfügung.

Vermittlung: +49 (0)221 98227 181, katharina.kiecol(at)malteser-international.org

Ihr Kontakt

Katharina Kiecol
+49-(0)221-9822-7181
Email: katharina.kiecol(at)malteser-international.org

Bildrechte

Alle hier zur Verfügung gestellten und nicht explizit mit dem Namen eines Fotografen gekennzeichneten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "Malteser International" für die Berichterstattung über Malteser International verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen bei Malteser International.

Anders verhält es sich bei allen explizit mit dem Namen des Fotografen gekennzeichneten Fotos. Hier liegt das Urheberrecht beim Fotografen. Die Nutzung dieser Fotos durch Dritte ist daher nicht kostenfrei und nur nach Rücksprache mit Malteser International und dem Fotografen gestattet.

PRESSEVERTEILER

Tragen Sie sich jetzt in unseren Presseverteiler ein, um direkt über neue Meldungen informiert zu werden.

Datenschutz / Abmeldemöglichkeit
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden