EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Libanon: Malteser eröffnen Gesundheitseinrichtung

Die Malteserklinik wurde innerhalb eines Jahres renoviert und ausgebaut. Rund 500 Patientinnen und Patienten können hier täglich versorgt werden. Foto: LAKM/Malteser International

Während des Umbaus lief die medizinische Versorgung in einer benachbarten Kirche weiter. Foto: LAKM/Malteser International

Köln/Beirut. In Anwesenheit des Bundestagsabgeordneten Carsten Körber, des libanesischen Gesundheitsministers Firas Abiad und des Präsidenten des deutschen Malteserordens, Erich Prinz von Lobkowicz, wird am Freitag, 1. April 2022, ein Gesundheitszentrum am Stadtrand von Beirut eröffnet. Während eines Jahres wurde die Einrichtung unter Leitung des libanesischen Malteserordens renoviert und vergrößert. Rund 500 Patientinnen und Patienten können nun täglich versorgt werden. Finanziert wurde der Ausbau durch Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

„Die Armut im Libanon hat in den vergangenen zwei Jahren extrem zugenommen. Rund 75 Prozent der Bevölkerung leben mittlerweile in Armut. Die Gründe dafür sind multiple Krisen, die aufeinandertreffen. Der Krieg in der Ukraine, der nun auch noch zu steigenden Preisen für Weizen führt, verschärft die Situation einmal mehr. Das staatliche Gesundheitssystem ist mittlerweile nahezu zusammengebrochen. Viele Menschen können sich eine Behandlung beim Arzt nicht mehr leisten. In der vergrößerten Gesundheitseinrichtung können wir die Behandlungen zu einem überwiegenden Teil kostenfrei anbieten, um die bedürftigen Menschen auf einem hohen Niveau medizinisch zu versorgen und das libanesische Gesundheitssystem so stärken“, sagt Clemens Graf von Mirbach-Harff, Generalsekretär von Malteser International.

Im renovierten und vergrößerten Gesundheitszentrum werden alle medizinischen Fachgebiete abgedeckt und kostenlos oder gegen eine symbolische Gebühr angeboten.

Darüber hinaus umfasst das Zentrum ein zentrales Lager, über das Medikamente an die verschiedenen Gesundheitseinrichtungen (stationär oder mobil) des Malteserordens verteilt werden.

Der Ausbau des Gesundheitszentrums ist Teil eines umfassenden Projektes von Malteser International, mit dem langfristigen Ziel, die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung zu stärken sowie den allgemeinen Gesundheitszustand der Menschen zu verbessern.

Eckdaten der Eröffnungsveranstaltung:

  • Die Einweihungszeremonie des St. John Baptist Centers in Ain El Remmaneh (Großraum Beirut) findet am 1. April 2022 um 15.00 Uhr, statt.
  • Anwesend sein werden der libanesische Gesundheitsminister Firas Abiad, die Bundestagsabgeordneten Carsten Körber und Paul Ziemiak, der Präsident des deutschen Malteserordens Erich Prinz von Lobkowicz und der Generalsekretär von Malteser International, Clemens Graf von Mirbach-Harff, sein.
     

Achtung Redaktionen:

Journalistinnen und Journalisten sind am 01. April ab 14.15 Uhr herzlich zur Eröffnung und einem Rundgang durch das Gesundheitszentrum eingeladen.

https://goo.gl/maps/gpCgxQtEUcGkFjVM6

Clemens Graf von Mirbach-Harff, Generalsekretär von Malteser International, steht für Interviews und O-Töne in Beirut zur Verfügung.
Vermittlung: +49 175 1908247, Louisa Strachwitz in Beirut
 

Ihr Kontakt

Katharina Kiecol
+49-(0)221-9822-7181
Email: katharina.kiecol(at)malteser-international.org

Ukraine: Sie haben Fragen oder Hilfsangebote?

Alle Anfragen bezüglich der aktuellen Situation in der Ukraine, die keine Presseanfrage sind, bitten wir Sie wie folgt zu richten:

Wenn Sie selbst helfen oder Hilfsgüter, Medikamente oder ähnliches spenden wollen, können Sie ihr Hilfsangebot hier eintragen.

Hotline für Ukraine-Anfragen: +49 (0) 800-5892799-4

Bildrechte

Alle hier zur Verfügung gestellten und nicht explizit mit dem Namen eines Fotografen gekennzeichneten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "Malteser International" für die Berichterstattung über Malteser International verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen bei Malteser International.

Anders verhält es sich bei allen explizit mit dem Namen des Fotografen gekennzeichneten Fotos. Hier liegt das Urheberrecht beim Fotografen. Die Nutzung dieser Fotos durch Dritte ist daher nicht kostenfrei und nur nach Rücksprache mit Malteser International und dem Fotografen gestattet.

PRESSEVERTEILER

Tragen Sie sich jetzt in unseren Presseverteiler ein, um direkt über neue Meldungen informiert zu werden.

Datenschutz / Abmeldemöglichkeit
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden