EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Malteser schicken medizinisches Hilfsmaterial in Ukraine

Ungarische Malteser versorgen Geflüchtete in Beregsurany an der ukrainischen Grenze Foto: Arpad Csaba Majoros/Malteser Ungarn

Hilfstransport mit Feldküchen und medizinischem Material Foto: Melanie Pätzold/Malteser

Vorbereitungen zur Aufnahme von Flüchtlingen

Köln/Lviv. Ein Hilfstransport mit medizinischem Material, das die Malteser in Lviv  (Westukraine) für Ukrainerinnen und Ukrainer benötigen, ist heute vom Niederrhein aus gestartet. Das Medikamentenhilfswerk action medeor hatte die beauftragten Waren im Wert von 60.000 Euro im Auftrag der Malteser bereitgestellt. „Er ist Teil der Kette von Lieferungen, die wir dank vieler Geldspenden von Deutschland aus losschicken können“, sagt der Vorstand des deutschen Malteser Hilfsdienstes und Präsident von Malteser International Europa, Douglas Graf von Saurma-Jeltsch. Auch Grundnahrungsmittel, Schlafsäcke und Feldbetten werden weiterhin noch über die Grenze gebracht. Die Malteser in der Ukraine kochen warme Mahlzeiten für die Flüchtenden, die sich in bis zu 30 Kilometer langen Staus an der Grenze zu Polen befinden.

An die Grenzen zu den ukrainischen Nachbarländern werden in Kürze weitere Materialien wie Feldküchen, Zelte und medizinisches Hilfsmaterial geliefert. In Polen, der Slowakei, Ungarn und Rumänien sind freiwillige Malteser im Einsatz, um den Geflüchteten eine warme Suppe oder heiße Getränke anzubieten. „Es ist kalt und nass und die Menschen sind zu einem großen Teil traumatisiert, weil sie in Panik ihr sicheres Zuhause verlassen mussten und nicht wissen, wie es mit ihnen und den Angehörigen im Land weitergeht“, sagt Saurma-Jeltsch. „Sie brauchen Sicherheit und eine geeignete Unterkunft.“

In Deutschland richten sich die Malteser auf die Unterbringung und Betreuung der geflüchteten Ukrainer, zumeist Frauen mit Kindern, ein. „Wir stehen bereit, um mit den Ländern und Kommunen geeignete Unterkünfte einzurichten und eine gute Betreuung für diese Menschen zu gewährleisten“, sagt Saurma-Jeltsch. Wo keine Plätze in normalerweise dafür vorgesehenen Unterkünften mehr frei sind, sollten Hotels oder große Wohneinheiten, in denen diese Menschen unter sich sind und zugleich ein ausreichendes Maß an Privatsphäre haben, bereitgestellt werden.

 

Die Malteser sind Mitglied der „Aktion Deutschland Hilft“ und rufen dringend zu Spenden für die Menschen in der Ukraine auf:

Malteser Hilfsdienst e. V.
IBAN: DE10 3706 0120 1201 2000 12
S.W.I.F.T.: GENODED 1PA7
Stichwort: "Ukraine-Hilfe“
Oder online spenden

Aktion Deutschland Hilft e. V.:
Konto IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
Stichwort: „Nothilfe Ukraine“
www.aktion-deutschland-hilft.de


Achtung Redaktion:
Fotos zum Download finden Sie hier: https://malteser.eyebase.com/view/pinRTksi8hy

Wir vermitteln Ihnen gerne Interviewpartner:
Douglas Graf von Saurma-Jeltsch
, Präsident von Malteser International Europa und Vorstand der deutschen Malteser, steht für Interviews und O-Töne zur Verfügung.
Vermittlung: +49 (0)221 9822 -7180, kathrin.muenker@malteser-international.org  


Malteser International ist das weltweite Hilfswerk des Souveränen Malteserordens für humanitäre Hilfe. Die Organisation leistet in rund 100 Projekten in 30 Ländern Hilfe für Menschen in Not, unabhängig von deren Religion, Herkunft oder politischer Überzeugung. Die christlichen Werte und die humanitären Prinzipien der Unparteilichkeit und Unabhängigkeit bilden die Grundlage der Arbeit. Weitere Informationen: www.malteser-international.org 

Ihr Kontakt

Katharina Kiecol
+49-(0)221-9822-7181
Email: katharina.kiecol(at)malteser-international.org

Ukraine: Sie haben Fragen oder Hilfsangebote?

Alle Anfragen bezüglich der aktuellen Situation in der Ukraine, die keine Presseanfrage sind, bitten wir Sie wie folgt zu richten:

Wenn Sie selbst helfen oder Hilfsgüter, Medikamente oder ähnliches spenden wollen, können Sie ihr Hilfsangebot hier eintragen.

Hotline für Ukraine-Anfragen: +49 (0) 800-5892799-4

Bildrechte

Alle hier zur Verfügung gestellten und nicht explizit mit dem Namen eines Fotografen gekennzeichneten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "Malteser International" für die Berichterstattung über Malteser International verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen bei Malteser International.

Anders verhält es sich bei allen explizit mit dem Namen des Fotografen gekennzeichneten Fotos. Hier liegt das Urheberrecht beim Fotografen. Die Nutzung dieser Fotos durch Dritte ist daher nicht kostenfrei und nur nach Rücksprache mit Malteser International und dem Fotografen gestattet.

PRESSEVERTEILER

Tragen Sie sich jetzt in unseren Presseverteiler ein, um direkt über neue Meldungen informiert zu werden.

Datenschutz / Abmeldemöglichkeit
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden