EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Kolumbien: Massaker gefährden Friedensprozess

In Kolumbien verteilen unsere Mitarbeiter Lebensmittel und Hygieneartikel an venezolanische Flüchtlinge und Kolumbianer. Foto: Malteser International

Malteser International fordert mehr Einsatz der internationalen Gemeinschaft

Köln/Riohacha. Eine alarmierende Zunahme von Gewalt überschattet den Friedensprozess in Kolumbien. Allein in den vergangenen zwei Wochen kam es zu sieben Massakern, bei denen rund 50 Menschen ums Leben kamen. In 2020 gab es bereits bis Ende August mehr gewaltsame Übergriffe, als im gesamten Jahr 2019.

Jelena Kaifenheim, Regionalleiterin der Abteilung Lateinamerika und Karibik von Malteser International, sagt: „Die zunehmende Gewalt in Kolumbien bringt das kollektive Bemühen um Frieden, Versöhnung und Entwicklung in Gefahr. Die internationale Gemeinschaft muss jetzt einschreiten, damit der Friedensprozess weiter voranschreiten kann. Die Vereinten Nationen (UN) und die internationalen Hilfsorganisationen müssen nicht nur die Entwicklung des Landes, sondern auch den Friedensprozess fördern. Denn ohne ein friedliches Zusammenleben wird es auch keine Entwicklung in Kolumbien geben. Friedensfördernde Maßnahmen müssen Teil der humanitären Hilfsprojekte sein“, sagt Kaifenheim.

2016 hatte die Regierung einen Friedensvertrag mit der Guerillabewegung FARC unterzeichnet. Während des jahrzehntedauernden Bürgerkriegs starben 260.000 Menschen und sieben Millionen wurden aus ihrer Heimat vertrieben. Die Malteser sind seit 2014 im Land tätig und helfen in fünf Projekten bedürftigen Menschen insbesondere durch eine bessere Gesundheitsversorgung.

Achtung Redaktionen:
Jelena Kaifenheim, Regionalleiterin der Abteilung Lateinamerika und Karibik von Malteser International, steht für Interviews und O-Töne zur Verfügung.

Vermittlung: +49 (0)221 96441 181, katharina.kiecol(at)malteser-international.org

JETZT SPENDEN

Stichwort: "Kolumbien"
Kontodaten der Malteser Spendenkonten in Deutschland, Österreich und der Schweiz finden Sie hier.

 

Ihr Kontakt

Katharina Kiecol
+49-(0)221-96441-181
Email: katharina.kiecol(at)malteser-international.org

Bildrechte

Alle hier zur Verfügung gestellten und nicht explizit mit dem Namen eines Fotografen gekennzeichneten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "Malteser International" für die Berichterstattung über Malteser International verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen bei Malteser International.

Anders verhält es sich bei allen explizit mit dem Namen des Fotografen gekennzeichneten Fotos. Hier liegt das Urheberrecht beim Fotografen. Die Nutzung dieser Fotos durch Dritte ist daher nicht kostenfrei und nur nach Rücksprache mit Malteser International und dem Fotografen gestattet.

PRESSEVERTEILER

Tragen Sie sich jetzt in unseren Presseverteiler ein, um direkt über neue Meldungen informiert zu werden.

Datenschutz / Abmeldemöglichkeit
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!
Jetzt Spenden

Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Details zu unserem Tracking finden Sie hier.

Facebook Pixel

Zur Auswertung von Kampagnen nutzt diese Webseite einen Facebook Pixel, der eine bessere Erfolgskontrolle von Werbekampagnen ermöglicht. Ihre Daten werden anonymisiert übermittelt und können nicht auf Sie persönlich zurückgeführt werden.