EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Unser Ansatz

Wir leisten Nothilfe in Krisen, Konflikten und Naturkatastrophen, Epidemien. In akuten Krisensituationen ist unser Nothilfeteam schnellstmöglich vor Ort, kümmert sich um die medizinische Soforthilfe und verteilt je nach Bedarf Nahrungsmittel und weitere lebenswichtige Hilfsgüter. Nahezu zeitgleich geht es darum, den Wiederaufbau der betroffen Region in die Wege zu leiten. Wo immer möglich engagieren wir uns in der Übergangshilfe und bleiben in länger andauernden Krisen vor Ort präsent.

Zukunftsfähige Lösungen anbieten

Die Gesundheit des Menschen steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. In unseren Programmen fördern wir diese ganzheitlich. Wir kümmern uns nicht allein um die medizinische Versorgung von Patienten, sondern auch darum, die Ursachen von Krankheiten in ihrem Lebensumfeld zu verringern. Das tun wir, indem wir für funktionierende Gesundheitsstrukturen sorgen und uns in den für die Gesundheitsvorsorge zentralen Bereichen Ernährung sowie Wasser-/Sanitärversorgung und Hygiene (WASH) für Verbesserungen einsetzen. 

Klimawandel, Naturkatastrophen, kriegerische Auseinandersetzungen, Flucht und Armut stehen in einem gemeinsamen Kontext. In einem zunehmend komplexeren Umfeld sind wir als Hilfsorganisation gefordert, neue und zukunftsfähige Lösungen zu erarbeiten, um Menschen in Not zu helfen. In langfristig angelegten Projekten arbeiten wir nach einem ganzheitlichen Ansatz daran, die Widerstandsfähigkeit der Menschen in besonders gefährdeten Regionen zu stärken und sie besser auf künftige Krisen vorzubereiten. In unseren Projekten spielt daher die Katastrophenvorsorge eine zentrale Rolle.

Wo und wann wir tätig werden

Malteser International ist in Regionen tätig, die von Krisen, Konflikten oder Naturkatastrophen betroffen sind. Die Entscheidung, in welchen Ländern, Regionen und Situationen wir tätig werden hängt von verschiedenen Faktoren ab: von der Größe der Katastrophe, der Verwundbarkeit der Gesellschaft im Allgemeinen und ihrer Kapazitäten auf ein Krise reagieren zu können sowie dem Risikoindex der Region hinsichtlich der Häufigkeit von Naturkatastrophen. Ein besonderes Augenmerk legen wir zudem auf den Bedarf der Bevölkerung in den Krisenregionen und darauf, welchen besonderen Nutzen wir in möglichen Projekten für die Menschen vor Ort stiften können. Weitere Faktoren sind, ob wir bereits eine Partnerorganisation oder mögliche Partner vor Ort haben, ob uns für das jeweilige Projekt qualifizierte Mitarbeiter und Management-Kapazitäten zur Verfügung stehen und welche Finanzierungsmöglichkeiten bestehen.

Unterstützen Sie unsere Projekte mit Ihrer Spende
Jetzt Spenden