EN | DE | FR
Jetzt Spenden

Irak: Neue Bekleidung in Flüchtlingscamps

„Wir waren sieben Tage lang zu Fuß unterwegs, bis wir endlich im Camp und in Sicherheit waren."

Wir sind im Flüchtlingslager Bersevi II nahe der Grenzstadt Zakho in der Region Dohouk. Heute herrscht hier große Aufregung unter den Flüchtlingskindern. Denn heute werden sie Sommerkleidung von Malteser International erhalten. Die schulpflichtigen Kinder werden klassenweise ausgestattet; die kleineren werden später zusammen mit ihren Eltern aufgerufen.

Die zehnjährige Zina steht ganz weit vorne in der Schlange der Schulklasse, die jetzt an der Reihe ist. Als wir sie bitten, uns ein paar Fragen zu ihrer Herkunft zu beantworten, willigt sie etwas schüchtern ein und setzt sich auf einen großen Sack mit Kleidern, um mit unserem Nothilfe-Koordinator Dr. Niklas Kumlien zu sprechen. Unser Fahrer Salah übersetzt unsere Fragen ins Kurdische.

„Ich habe fünf Geschwister“, erzählt uns Zina, „eines älter, die anderen jünger als ich. Mit meinen Eltern und Geschwistern lebe ich seit sieben Monaten hier im Camp.“ Seit Ende vergangenen Jahres kümmert sich Malteser International im Camp Berservi II um die Gesundheitsversorgung der Flüchtlinge. Rund 10.000 Flüchtlinge haben hier eine sichere Bleibe gefunden, die meisten von ihnen gehören der religiösen Minderheit der Jesiden an. Auch Zina und ihre Familie sind Jesiden.

Zina erzählt, dass ihre Familie geflohen ist, als sich die Nachricht über den Vormarsch von ISIS verbreitete: „Wir waren sieben Tage lang zu Fuß unterwegs, bis wir endlich im Camp und in Sicherheit waren. Hier geht es mir gut, doch ich vermisse meine Freunde und mein Zuhause.“

Als wir sie fragen, was für Kleidung sie denn am liebsten hätte, antwortet sie: „Einen hübschen Rock!“ Doch leider haben wir für die Mädchen keine Röcke gekauft, sondern Leggins und T-Shirts. Für die Jungen gibt es Kniehosen und T-Shirts. Unsere kurdischen Mitarbeiter hatten vom Camp-Manager im Vorfeld eine Liste aller Kinder unter 14 Jahren erhalten. Jetzt dürfen die Kinder aus verschiedenen Modellen und Farben auswählen. Doch natürlich ist die Auswahl bei insgesamt 3.841 Kindern begrenzt.

Zina entscheidet sich für eine bunt gemusterte Leggins und ein rosa T-Shirt – und zieht damit freudestrahlend von dannen.

Text und Fotos: Dr. Susanne Rastin/Malteser International (Juli 2015)

Die zehnjähfige Zina lebt mit ihrer Familie seit sieben Monaten im Flüchtlingslager Bersevi II.